AGB

Allgemine Geschäftsbedingungen der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Seminaren bzw. der Firma, die Teilnehmer zu Seminaren anmeldet, (Vertragspartner) und der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag. Diese werden vom Vertragspartner mit der Anmeldung akzeptiert und damit Vertragsbestandteil. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners haben keine Gültigkeit.

2. Zustandekommen des Vertrages 

Der Vertragspartner kann aus dem auf der Webseite der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag angegebenen Sortiment ein (oder mehrere) Seminar(e) aussuchen. Die Darstellung der Seminare auf der Webseite oder in sonstigen Werbematerialien der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag stellt kein bindendes Angebot dar. Mit seiner Anmeldung zu einem Seminar gibt der Vertragspartner ein verbindliches Angebot zur Buchung des ausgewählten Seminars ab. Die Anmeldung kann über Internet, Brief, Telefax oder E-Mail erfolgen. Die Anmeldung kann nur rechtlich verbindlich abgegeben und bei Anmeldung über das Online-Buchungssystem übermittelt werden, wenn der Vertragspartner durch Setzen eines Häkchens diese AGB akzeptiert und dadurch in seine Bestellung aufgenommen hat. Der Vertrag zwischen der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag und dem Vertragspartner kommt mit dem Zugang unserer schriftlichen Bestätigung beim Vertragspartner zustande (Vertragsschluss). Die Anmeldung des Vertragspartners sowie die AGB werden nach dem Vertragsschluss von der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag nicht gesondert gespeichert und / oder dem Vertragspartner gesondert zugänglich gemacht; die AGB sind jedoch stets in ihrer aktuellen Fassung auf der Webseite der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag www.haas-sv.de abrufbar.

Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, wird eine entsprechende Benachrichtigung zur Information umgehend versandt.

3. Leistungsumfang

Der Leistungsumfang eines Seminars ist in der Veranstaltungsbeschreibung spezifiziert. Er beinhaltet Tagungsunterlagen, Pausengetränke und - soweit vorgesehen - Mittagessen. Die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere gleich qualifizierte Referenten zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt nicht später als 2 Wochen vor der Veranstaltung.

Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag. Die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag verpflichtet sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Zumutbare zu unternehmen, um zu einer Behebung oder Begrenzung der Störung beizutragen.

4. Gebühren und Rechnungsstellung

Die Teilnahmegebühr versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

Die Teilnahmegebühr ist mit Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig, soweit nicht im Einzelfall vertraglich ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Soweit die Anmeldung über das Online-Buchungssystem der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag erfolgt, stimmt der Vertragspartner der Zustellung der Rechnung in elektronischer Form (per E-Mail) zu.

Kommt der Vertragspartner in Zahlungsverzug, ist die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz (§§ 288 Abs. 1, 247 Abs. 1 BGB) per anno zu fordern. Wenn die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag einen höheren Verzugsschaden nachweist, kann dieser geltend gemacht werden. In gleicher Weise ist der Vertragspartner berechtigt, den Nachweis zu führen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist, als von der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag geltend gemacht.

Der Vertragspartner kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder von der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag unbestrittenen Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist der Vertragspartner nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

5. Stornierung

Eine Stornierung durch den Vertragspartner (in Textform) ist bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Bei Verhinderung eines Teilnehmers ist die Übertragung auf eine andere Person möglich, sofern Name und Anschrift des Ersatzteilnehmers der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag bis zum Veranstaltungsbeginn (in Textform) mitgeteilt werden.

6. Urheberrechte

Sämtliche Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe, öffentliche Zugänglichmachung oder anderweitige Nutzung der Tagungsunterlagen ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag gestattet.

7. Haftung

Die Seminare werden von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag haftet unbeschränkt daher nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Im Falle leichter Fahrlässigkeit haftet die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag, sofern eine Pflicht verletzt ist, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes wesentlich ist ("Kardinalpflicht"). Kardinalpflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In diesem Fall ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie die Haftung für Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

Die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag haftet nicht für das Verhalten, insbesondere für Äußerungen von Seminar-Teilnehmern im Online-Bereich (H.a.a.S.-Online, Foren, Chatrooms, soziale Netzwerke etc.), die sich die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag ausdrücklich nicht zu eigen macht. Es besteht insbesondere keine Verpflichtung, zwischen Teilnehmern ausgetauschte Informationen auf ihre Vollständigkeit, Korrektheit und Rechtmäßigkeit hin zu prüfen. Die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag behält sich das Recht vor, strafbare, rechtswidrige und unerwünschte Inhalte zu jedem Zeitpunkt und ohne Rücksprache mit dem Verursacher nach eigenem Ermessen aus dem von ihr zur Verfügung gestellten Online-Angebot zu entfernen. Dies gilt insbesondere, wenn die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag auf strafbare oder rechtswidrige Inhalte ausdrücklich hingewiesen wird ("notice-and-take-down"-Verfahren).

8. Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Hannover vereinbart.

9. Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Ist der Vertragspartner Verbraucher, steht ihm ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Hierfür gilt die nachfolgende Widerrufsbelehrung über das Bestehen des Widerrufsrechts und die Folgen eines Widerrufs. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

 W i d e r r u f s r e c h t

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen Ihre Anmeldung ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns unter den unten genannten Kontaktdaten mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das untenstehende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Der Widerruf ist zu richten an:

H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag
An der Weide 32
30173 Hannover
Tel.: 0511 763892-0
Fax: 0511 763892-33
E-Mail: info@haas-sv.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

W i d e r r u f s f o l g e n

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme etwaiger zusätzlicher Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

E r l ö s c h e n  d e s  W i d e r r u f s r e c h t s

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag das gebuchte Seminar vollständig durchgeführt hat und mit der Ausführung der Leistung (z.B. Beginn des Seminars) erst mit ausdrücklicher Zustimmung des Teilnehmers, dass die Leistung vor der Ausübung seines Widerrufsrechts erbracht wird, sowie der Bestätigung seiner Kenntnis, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag verliert, begonnen hat (§ 356 Abs. 4 S. 1 BGB).

Ein Muster-Widerrufsformular finden Sie unter:
https://www.gesetze-im-internet.de/bgbeg/art_248anlage_2.html

- E n d e  d e r  W i d e r r u f s b e l e h r u n g -

10. Schlussbestimmungen

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der Vereinbarungen als Ganzes unberührt. Die unwirksame Regelung wird durch die entsprechende gesetzliche Vorschrift ersetzt. Dasselbe gilt auch im Fall einer Regelungslücke.