Reisebericht

15 Jahre H.a.a.S. GmbH

Reisebericht

15 Jahre H.a.a.S. GmbH

Die Geschichte der H.a.a.S. GmbH

Ein Reisenbericht von Kapitän Gottfried J. Jestädt

HaaS sticht in See

90er Jahre, Springe
Breitengrad: 52.219487 | Längengrad: 9.551794    

Heinrich Dreyer und ich gründen 1998 in Springe die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag. Zwei Mitarbeiter haben in einem kleinen Büro im Lehrgangswerk alle Hände voll zu tun. Buchungen, Organisation, Werbung und Kommunikation - alles läuft bei ihnen auf.

Ich stehe nicht lange allein auf der Brücke. Die ersten Referenten für HaaS-Seminare sind Uta Graue und Frau Dr. Stamms. Herr Pietsch und der berühmt-berüchtigte Seeräuber Frank Rininsland folgen.

HaaS Seminare bringt frische Themen zu neuen Ortschaften. Zwei erfahrene Steuerberater berichten im Seminar über Änderungen und Rechtsprechung im Steuerrecht. Frank Rininsland und Jürgen Jankowski sind unser Dreamteam. Die Stimmung an Bord ist großartig. 

Ich bereise Neuland. Kein Fall ist gegeben. Änderungen und Urteile lassen keine Erprobung zu. Feingefühl ist gefragt. Die Gewässer sind tief und brandgefährlich.

Teilnehmerzahlen steigen

2000er Jahre, Hannover
Breitengrad: 52.37431 | Längengrad: 9.745582

Neue Orte und Termine kommen jährlich hinzu. Die Flotte wächst. Wir haben eine feste Besatzung von 7 Mann.

Herausforderungen lauern in vermeintlich ruhigen Gewässern. In Münster nur 6 oder 8 Teilnehmer. Dann wieder 15. Plötzlich nur noch 8. Ich hab die Faxen dicke. Doch die Mannschaft hält durch.

Dann füllen sich die Boote, 50 Teilnehmer pro Saal. In Berlin und Hamburg finden im Vierteljahr je 6 Veranstaltungen des Aktuellen Steuerrechts statt. Auch in Münster kommen jetzt 40 Mann. 

Wir rüsten auf. Der Overhead-Projektor fliegt über Bord. Jeder Referent reist mit eigenem Laptop. Im Saal wird es interaktiv. Themen werden konzentriert und neu ausgerichtet. Finanzbuchhaltung und das Rechnungswesen sind neue Seminarreihen der H.a.a.S. GmbH.

Umzug und Digitalisierung

2011- heute, Hannover
Breitengrad: 52.360935 | Längengrad: 9.764261

Im neuen Büro hab ich erstmals das Gefühl: "Jetzt haben wir genug Platz." Dabei wird es schon wieder eng. Die Besatzung ist 20 Mann stark. 

Aufgaben ändern sich. Wir produzieren Videos, sind in sozialen Netzwerken aktiv und arbeiten an der Digitalisierung von Inhalten und Fort- und Weiterbildung 4.0.

Mein Alltag hat sich stark gewandelt. Das Fachliche nimmt nicht mehr den größten Teil meiner Arbeit ein. Der Kapitän wird langsam zum Reeder. Ich akzeptiere, die tiefen Gewässer des Steuerrechts werden nie in Gänze beherrschbar sein.

Die Herausforderungen liegen jetzt in der Digitalisierung von Inhalten und Prozessen. Die Revolution beginnt in Form von Automatisierung. Darauf müssen sich Steuerberater einstellen. Wir bereiten unsere Flotte vor. HaaS versteht sich als digitale Schnittstelle der Fort- & Weiterbildung. Auf der Agenda steht Digitalisierung, ohne dass der Mensch zu kurz kommt.

"Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen."

Antoine de Saint-Exupery