Einkommensteuererklärung 2017

Seminar Nr. 52096

Das Seminar bietet Hilfestellung bei einer der wichtigsten Arbeiten in der Kanzlei. Schwerpunkt ist die Umsetzung von Neuerungen in Formularen, insbesondere in Bezug auf die Automatisierung des Besteuerungsverfahrens.

Schwerpunkte

Bisher wurden dem Finanzamt zur Einkommensteuererklärung Belege und individuelle Anlagen in Papierform eingereicht. Diese Belegvorlageverpflichtung wird durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens größtenteils durch eine Belegvorhaltepflicht bereits für den Veranlagungszeitraum 2017 ersetzt. Die durch die Gesetzesänderungen bedingten Neuerungen in den Formularen selbst werden ausführlich erläutert.

Das Seminar geht gezielt auf die erforderlichen und vom Mandanten zur Verfügung zu stellenden Unterlagen und Nachweise ein. Anhand von Zahlenbeispielen vermittelt das Seminar die Anwendung der Gesetzesänderungen sowie wichtiger Verwaltungsanweisungen.

Seminarinhalte

  1. Neuerungen durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

    • Belegvorhaltepflicht statt - Vorlagepflicht
    • Neuerungen bei der komprimierten Steuererklärung
    • Elektronische Übermittlung der Daten des Grads der Behinderung

  2. Mantelbogen

    • Zusammenveranlagung trotz räumlicher Trennung
    • Aufwendungen zur Behandlung einer Legasthenie als außergewöhnliche Belastungen
    • Übertragung des Behindertenpauschbetrags bei Einzelveranlagung von Ehegatten
    • Smart Home - digitaler Haushalt i.S.d. § 35a EStG
    • Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen für Straßenausbaubeiträge

  3. Anlage Kind

    • Neues zur mehraktigen Erstausbildung des Kindes

  4. Anlage G

    • Beurteilungszeitraum für die Totalgewinnprognose einer Photovoltaikanlage
    • Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte bei Selbstständigen
    • Anwendungsschreiben zu § 7g EStG (ab VZ 2016)
    • Rückwirkender Wegfall eines Veräußerungsgewinns durch Rückabwicklung des Veräußerungsvertrags
    • Keine nachträglichen Anschaffungskosten bei § 17 EStG bei Bürgschaftsinanspruchnahme des Gesellschafters

  5. Anlage S

    • Vorschusszahlung zu einem Honorarvertrag

  6. Anlage N

    • Gesetz zur steuerlichen Förderung von Elektromobilität im Straßenverkehr
    • BMF-Schreiben zu selbst getragenen Aufwendungen des Arbeitnehmers bei Überlassung eines betrieblichen Kfz
    • Neues zur 1. Tätigkeitsstätte und zur doppelten Haushaltsführung
    • Neues BMF-Schreiben und Rechtsprechung zum häuslichen Arbeitszimmer

  7. Anlage KAP

    • Gesetzesänderung bei der antragsgebundenen Anwendung des Teileinkünfteverfahrens
    • Verlustausgleich bei Kapitaleinkünften

  8. Anlage V

    • Neues zur Einbauküche in der vermieteten Wohnung
    • Zweifelsfragen zu anschaffungsnahen Herstellungskosten

  9. Anlage R

    • Keine Tarifermäßigung gem. § 34 EStG bei Einmalzahlungen aus Altersversorgung
    • Amtsveranlagung bei Inlandsrentnern

  10. Anlage So

    • Nutzung zu eigenen Wohnzwecken bei Zweit- und Ferienwohnungen

  11. Ausblick

    • Steuererklärungsfristen
    • Fristverlängerung
    • Automatisierter Verspätungszuschlag
    • Erhöhung GWG-Grenze

Termine

 
38640 Goslar
H+ Hotel Goslar
Donnerstag, 18.01.2018, Goslar, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
24937 Flensburg
Alte Post Nordic Life & Style Hotel
Donnerstag, 18.01.2018, Flensburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
36043 Fulda
Parkhotel Kolpinghaus Fulda
Montag, 22.01.2018, Fulda, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
24103 Kiel
Steigenberger Conti Hansa Kiel
Montag, 22.01.2018, Kiel, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
60329 Frankfurt
InterCityHotel Frankfurt
Dienstag, 23.01.2018, Frankfurt, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
37081 Göttingen
Park Inn by Radisson Hotel Göttingen
Dienstag, 23.01.2018, Göttingen, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
39179 Magdeburg - Barleben
Hotel Sachsen-Anhalt
Mittwoch, 24.01.2018, Magdeburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
21335 Lüneburg
Hotel Bergström
Mittwoch, 24.01.2018, Lüneburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
28215 Bremen
Courtyard Marriott Bremen
Donnerstag, 25.01.2018, Bremen, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
30539 Hannover
Best Western Premier Parkhotel Kronsberg
Donnerstag, 25.01.2018, Hannover, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
32545 Bad Oeynhausen
GOP Kaiserpalais Bad Oeynhausen GmbH & Co. KG
Montag, 29.01.2018, Bad Oeynhausen, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
13629 Berlin
Mercure Hotel Berlin City West
Montag, 29.01.2018, Berlin, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
30539 Hannover
Best Western Premier Parkhotel Kronsberg
Dienstag, 30.01.2018, Hannover, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
20354 Hamburg
Marriott Hotel Hamburg
Dienstag, 30.01.2018, Hamburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
38102 Braunschweig
Mercure Atrium Braunschweig
Mittwoch, 31.01.2018, Braunschweig, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
23552 Lübeck
ATLANTIC Hotel
Mittwoch, 31.01.2018, Lübeck, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
20459 Hamburg
Steigenberger Hamburg
Montag, 05.02.2018, Hamburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
49809 Lingen
Gasthof Klaas Familie Klaas-Schaper
Dienstag, 06.02.2018, Lingen, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
49716 Meppen
Hotel von Euch
Mittwoch, 07.02.2018, Meppen, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
29664 Walsrode
ANDERS Hotel Walsrode
Dienstag, 13.02.2018, Walsrode, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
26160 Bad Zwischenahn
Hotel Haus am Meer
Mittwoch, 14.02.2018, Bad Zwischenahn, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
20459 Hamburg
Steigenberger Hamburg
Donnerstag, 15.02.2018, Hamburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
99084 Erfurt
Mercure Hotel Erfurt Altstadt
Donnerstag, 15.02.2018, Erfurt, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen

Kunden interessieren sich auch für

Zugehörige Dateien

zur Übersicht
249,90 (inkl. MwSt.) Tagesseminar

Darin enthalten sind die schriftliche Arbeitsunterlage und die Pausengetränke (Kaffee/Tee/Kaltgetränke) sowie das Mittagessen.

Rabatt (gilt bei gleicher Rechnungsanschrift):
ab 2 Teilnehmer: 237,41 EUR (5 %)
ab 5 Teilnehmer: 224,91 EUR (10 %)
ab 10 Teilnehmer: 212,42 EUR (15 %)

Zielgruppen

Bilanzbuchhalter Steuerberater Steuerfachangestellte Steuerfachwirte Wieder- und Quereinsteiger in den Beruf Finanz- und Lohnbuchhalter

Referenten