Umsatzsteuer und Immobilien - Kompaktwissen rund um § 15a UStG

Seminar Nr. 50025

Wir schulen Sie zu § 15a UStG und machen Sie fit in der steuerrechtlichen Betrachtung von Immobilien - Erwerb und Veräußerung.

Schwerpunkte

In diesem Seminar lernen Sie, Flächen nach der umsatzsteuerpflichtigen Vermietbarkeit zu unterscheiden. Wir zeigen, welche umsatzsteuerlichen Konsequenzen Nutzungsänderungen oder Verkäufe haben. Die Berechnung des Mietaufschlags zum Ausgleich des Umsatzsteuerschadens wird dargelegt. Das Seminar geht zudem auf Erwerb und Veräußerung einer Immobilie nach § 15a UStG ein.    

Seminarinhalte

  1. Vermietungen: Steuerfrei und steuerpflichtig

    • Grundsatz
    • Nebenleistungen
    • Kfz-Stellplätze und Garagen
    • Verträge besonderer Art

  2. Option zur umsatzsteuerpflichtigen Vermietung gem. § 9 UStG

    • Grundsatz
    • Mieter nutzt das Grundstück oder beabsichtigt es ausschließlich für Umsätze zu nutzen, die den Vorsteuerabzug nicht ausschließen (§ 9 Abs. 2 i.V.m. § 15 Abs. 2 UStG)

      • Option für einzelne Flächen
      • Nutzung der Immobilie zu unternehmerischen und nicht unternehmerischen Zwecken

        • Übergangsregeln für Altgebäude
        • Rechtslage für neue Gebäude

      • 5 %-Grenze

  3. Vorsteuern aus Anschaffungs-/Herstellungskosten

    • Grundsatz
    • Zuordnung zum Unternehmensvermögen
    • Berichtigungszeitraum
    • Verwendungsabsicht
    • Aufteilung der Vorsteuern

  4. Vorsteuern aus Erhaltungskosten

    • Grundsätze
    • Vorsteueraufteilung bei gemischtgenutzten Immobilien

  5. § 15a bei Erwerb oder Veräußerung einer Immobilie

    • Geschäftsveräußerung nach § 1 Abs. 1a UStG
    • umsatzsteuerfreie Grundstücksveräußerungen
    • umsatzsteuerpflichtige Grundstücksveräußerungen

Kunden interessieren sich auch für

Zugehörige Dateien

zur Übersicht
273,70 (inkl. MwSt.) Halbtagesseminar

Darin enthalten sind die schriftliche Arbeitsunterlage und die Pausengetränke (Kaffee/Tee/Kaltgetränke). Bei mindestens 2 Teil­nehmern aus demselben Unternehmen ermäßigt sich die Gebühr auf 249,90 EUR inkl. MwSt. pro Person.    

Zielgruppen

Bilanzbuchhalter Fachanwälte Finanz- und Lohnbuchhalter Steuerfachangestellte Steuerfachwirte Wirtschaftsprüfer

Referenten