Liquidation einer GmbH - Handels- und steuerrechtliche Abwicklung

Seminar Nr. 54027

Die Auflösung einer GmbH beinhaltet handelsrechtliche und steuerrechtliche Besonderheiten. Die Sensibilisierung ist aus haftungsrechtlicher Sicht unabdingbar. Werden Sie sicher in der handels- und steuerrechtlichen Abwicklung.

Schwerpunkte

Das Spezialseminar gibt Hinweise zur Liquidation und beschäftigt sich auch mit dem Umgang mit der überschuldeten GmbH aus dem Beraterblickwinkel: So können Sie eine insolvenzrechtliche Haftung als Berater vermeiden. Im Seminar wird die reguläre Auflösung und Abwicklung einer GmbH unter handels- und steuerrechtlichen Gesichtspunkten dargestellt, ergänzt um einen praktischen Fall. Inkl. Hinweise zur Personengesellschaft.

Seminarinhalte

  1. Handelsrecht

    • rechtliche Grundlagen der Liquidation einer Kapitalgesellschaft
    • Beginn der Liquidation
    • Durchführung der Abwicklung
    • Rechnungslegung in der Liquidation

      • Aufstellung der Liquidationseröffnungsbilanz
      • Pflicht zur Aufstellung laufender Jahresabschlüsse
      • Pflicht zur Aufstellung einer Liquidationsschlussbilanz

  2. Steuerrecht

    • besondere Besteuerung nach § 11 KStG
    • Besteuerungszeitraum
    • Ermittlung des Liquidationsgewinns

      • Abwicklungsanfangsvermögen
      • Abwicklungsendvermögen
      • Verlustabzug im Rahmen der Liquidation
      • Auswirkung der Auskehrung des Vermögens

    • steuerliche Folgen der Liquidation für die Anteilseigner

      • natürliche Person als Anteilseigner

        • Anteile im Privatvermögen

      • Kapitalgesellschaft als Anteilseigner

  3. Hinweise zur Abwicklung einer Personengesellschaft 
  4. Das Jahresabschlussmandat bei bilanzieller Überschuldung - Haftungsrisiken für den Steuerberater

    • Begriff und Bedeutung der handelsbilanziellen Überschuldung
    • insolvenzrechtliche Hinweis- und Prüfungspflichten

      • Pflichten bei bilanziell ausgewiesener Überschuldung
      • Pflichten bei vorgelagerter Prüfung der Going-Concern-Prämisse

    • Entscheidung zur Weiterbetreuung des insolvenzrechtlichen Mandats

      • insolvenzrechtliche Überschuldungsprüfung
      • Prüfungselement: Fortbestehungsprognose
      • Konsequenzen der Überschuldungsprüfung
      • Beispiel eines Berichts zur Fortbestehensprognose

    • insolvenzrechtliche Haftung

Termine

 
26125 Oldenburg
Etzhorner Krug
Mittwoch, 08.11.2017, Oldenburg, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr Direkt Buchen
24103 Kiel
Steigenberger Conti Hansa Kiel
Donnerstag, 16.11.2017, Kiel, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr Direkt Buchen
20459 Hamburg
Steigenberger Hamburg
Freitag, 17.11.2017, Hamburg, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr Direkt Buchen
38102 Braunschweig
Mercure Atrium Braunschweig
Mittwoch, 29.11.2017, Braunschweig, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr Direkt Buchen
13629 Berlin
Mercure Hotel Berlin City West
Donnerstag, 30.11.2017, Berlin, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr Direkt Buchen

Kunden interessieren sich auch für

Zugehörige Dateien

zur Übersicht
273,70 (inkl. MwSt.) Halbtagesseminar

Darin enthalten sind die schriftliche Arbeitsunterlage und die Pausengetränke (Kaffee/Tee/Kaltgetränke). Bei mindestens 2 Teil­nehmern aus demselben Unternehmen ermäßigt sich die Gebühr auf 249,90 EUR inkl. MwSt. pro Person. 

Zielgruppen

Bilanzbuchhalter Steuerberater Steuerfachangestellte Steuerfachwirte

Referenten