Konzernabschluss nach HGB - Inhouse Schulung

Seminar Nr. 90001

Schwerpunkt des Seminars bildet eine Fallstudie aus der Praxis mit mehreren ausländischen Tochtergesellschaften. Neben der Durchführung der Konsolidierung über 3 Jahre mit Buchungssätzen werden auch Besonderheiten wie Erstkonsolidierung bei negativem Eigenkapital von Tochterunternehmen behandelt.

Schwerpunkte

  • Theoretische Grundlagen für Fallstudienverständnis (Kurzdarstellung)
  • Aufstellungspflicht, Abgrenzung Konsolidierungskreis und größenabhängige Erleichterungen
  • Inhalt, Stichtag und allgemeine Grundsätze eines Konzernabschlusses
  • Vollkonsolidierung
  • Assoziierte Unternehmen, Equity-Methode
  • Fallstudie anhand einer tatsächlich durchgeführten Konzernabschlusserstellung mit 5 ausländischen Tochterunternehmen (Fremdwährung)
  • Erstkonsolidierung zum 01.10.2012 (Besonderheit: Tochterunternehmen mit negativem Eigenkapital)
  • Konzernanhang und Konzernanlagespiegel
  • Konzerneigenkapitalspiegel und Konzernkapitalflussrechnung

Seminarinhalte

Bei allen Inhouse-Schulungen stimmen wir die Schulungsinhalte individuell auf die Teilnehmer ab. 
Für die optimale Umsetzung planen wir pro Seminar eine Dauer von ca. 8,5 Stunden (inkl. 1 Stunde Pause) ein. In der Zeiteinteilung sind wir flexibel und stimmen uns direkt mit Ihnen ab.  

Sie erhalten von uns:

  • erstklassige Referenten
  • auf Ihre Bedürfnisse abstimmte Schulungsinhalte
  • praxisbezogene Arbeitsunterlagen
zur Übersicht
4.200,00 (inkl. MwSt.)

Zielgruppen

Mitarbeiter Finanzbuchhaltung Mitarbeiter Rechnungswesen

Referenten