Grundlagenseminar: Besteuerung der Anteilseigner, § 17 EStG

Seminar Nr. 52139

Die Vorschrift des § 17 EStG zählt zu den komplexesten Regelungen. Zahlreiche Steuerfälle gehen mit hohen Veräußerungsgewinnen und -verlusten einher. Daher ist eine strategische und möglichst korrekte Mandatsbetreuung essentiell. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die zahlreichen Problembereiche dieser Vorschrift. 

Schwerpunkte

Anhand von interdisziplinären Echtfällen aus der Praxis werden Ihnen die Gestaltungs- und Beratungsschwerpunkte aufgezeigt. Eine ausführliche Arbeitsunterlage beinhaltet unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung neben konkreten Lösungsansätzen, Prüfschemata weitere praxisnahe Fälle.  

Seminarinhalte

  1. Einführung und Tatbestandsmerkmale des § 17 EStG

    • Trennungsprinzip
    • Abgrenzung zu Anteilen nach § 20 Abs. 2 Nr. 1 EStG (< 1 % Anteilsquote) und zu Anteilen im Betriebsvermögen
    • Tatbestandsmerkmale des § 17 Abs. 1 EStG

  2. Ermittlung des Veräußerungsgewinns/-verlusts (§ 17 Abs. 2 EStG)

    • Besonderheiten bei Verlusten
    • Besonderheiten in Hinblick auf das Teilabzugsverbot (§ 3c Abs. 2 EStG)
    • Freibetragsregelung nach § 17 Abs. 3 EStG

  3. Ermittlung des Veräußerungspreises (Sonderfälle)

    • Veräußerung gegen Raten & Kaufpreisstundung
    • Veräußerung gegen Leibrente & Dauernde Last
    • Abgrenzung zu Versorgungsleistungen (§ 22 Nr. 1b, § 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG)
    • Steuerrisiken im Zusammenhang mit besonderen Vertragsklauseln

  4. Anschaffungskosten (Grundlagen)

    • Originäre Anschaffungskosten
    • Nachträgliche Anschaffungskosten unter Berücksichtigung der geänderten BFH-Rechtsprechung durch Urteil vom 11.07.2017 IX R 36/15, BFHE 258, 427 (Überblick)
    • Abgrenzung zu Werbungskosten

  5. Veräußerungsgleiche Tatbestände

    • Verdeckte Einlage von Anteilen i. S. d. § 17 EStG in eine andere Kapitalgesellschaft
    • Auflösung einer Kapitalgesellschaft
    • Leistungen aus dem steuerlichen Einlagekonto i. S. d. § 27 KStG (Einlagenrückgewähr)
    • Kapitalrückzahlungen aufgrund einer Kapitalherabsetzung

  6. Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften und gleichgestellte Sachverhalte i. S. d. § 17 EStG mit Auslandsbezug

    • "Ähnliche Beteiligungen" nach § 17 Abs. 1 Satz 3 EStG
    • Anzeigepflicht bei ausländischen Beteiligungen
    • Beschränkung oder Ausschluss des deutschen Steuerrechts als veräußerungsgleicher Tatbestand bei Wegzug einer Kapitalgesellschaft nach § 17 Abs. 5 EStG
    • Besteuerung stiller Reserven bei Wegzug (sog. Wegzugsbesteuerung) nach § 6 AStG

  7. Einkünfte aus Kapitalvermögen des Anteilseigners (Exkurs)

    • Besteuerung von Einnahmen nach § 20 Abs. 1 Nr. 1 und 2 EStG
    • Besteuerung von Einnahmen nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG
    • Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten aus Kapitalvermögen 

Hinweis

Die Teilnehmer werden gebeten das EStG sowie einen Taschenrechner mitzubringen.

Termine

 
30539 Hannover
Best Western Premier Parkhotel Kronsberg
Donnerstag, 06.09.2018, Hannover, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
20095 Hamburg
InterCityHotel Hamburg Hauptbahnhof
Freitag, 07.09.2018, Hamburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
26125 Oldenburg
Etzhorner Krug
Donnerstag, 20.09.2018, Oldenburg, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
49076 Osnabrück
Steigenberger Hotel Remarque
Freitag, 21.09.2018, Osnabrück, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen
13629 Berlin
Mercure Hotel Berlin City West
Donnerstag, 27.09.2018, Berlin, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr Direkt Buchen

Kunden interessieren sich auch für

Zugehörige Dateien

zur Übersicht
232,05 (inkl. MwSt.) Tagesseminar

Darin enthalten sind die schriftliche Arbeitsunterlage, die Pausengetränke (Kaffee/Tee/Kaltgetränke) sowie das Mittagessen.

Rabatt (gilt bei gleicher Rechnungsanschrift):
ab 2 Teilnehmer: 5 %
ab 5 Teilnehmer: 10 %
ab 10 Teilnehmer: 15 %

Zielgruppen

Fachanwälte für Steuerrecht Steuerberater Wirtschaftsprüfer Wirtschaftspraktiker vereidigte Buchprüfer leitende Mitarbeiter

Referenten