Finanzbuchhaltung Aktuell 2017

Seminar Nr. 59200

Als Schnittstelle zur Lohnabrechnung und zum Jahresabschluss müssen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Finanzbuchhaltung relevante Sachverhalte an die Kolleginnen und Kollegen weitergeben. Als erfahrener Partner aus der Praxis qualifizieren wir zum Nutzen für die Praxis.

Schwerpunkte

Wir besprechen in dem Seminar Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen zur Anlagen- bzw. Lohnbuchführung, relevante Gesetzesänderungen des vergangenen Halbjahres sowie für die Finanzbuchhaltung relevante Themen aus den Unternehmenssteuern.

Seminarinhalte

 Semester II

  1. Allgemeines

    • Änderungen beim Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz

  2. Lohnsteuer/Einkommensteuer

    • Geldwerter Vorteil aus der Überlassung eines Firmenwagens in Zeiten der Fahruntüchtigkeit
    • Erst 1 %, 0,03 % und dann Fahrtenbuch
    • Arbeitgeberleistungen bei Deutschkursen für Flüchtlinge

  3. Buchführung/Bilanzierung

    • Erfüllt ein PC-gestütztes Kassensystem automatisch die GoBD?
    • Neues BMF-Schreiben zu § 7g EStG
    • Übernahme der pauschalen Steuer nach § 37b EStG unterliegt als weiteres Geschenk dem Abzugsverbot
    • Keine Rückstellung für künftige Zusatzbeiträge

  4. Umsatzsteuer 

    • "Qualifiziertes Freitextfeld" in der Umsatzsteuervoranmeldung
    • Vordruckmuster für die Bescheinigung der Eintragung als Unternehmer
    • Behandlung von Betriebsveranstaltungen
    • Umsatzsteuerliche Aspekte beim Verkauf über Online-Handelsplattformen (Amazon), §§ 1 und 3c UStG
    • USt-IdNr. und Vertrauensschutz bei ig. Lieferungen
    • Änderung der USt-Festsetzung in Bauträgerfällen, § 27 Abs. 19 UStG (Grundsatzurteil)

  5. Sonstige Fachgebiete

    • Buchhalter ist nicht zur Erstellung von Umsatzsteuervoranmeldungen berechtigt

Kunden interessieren sich auch für

Zugehörige Dateien

zur Übersicht
188,02 (inkl. MwSt.) Halbtagesseminar

Darin enthalten sind die schriftliche Arbeitsunterlage und die Pausengetränke (Kaffee/Tee/Kaltgetränke). Bei mindestens 5 Teilnehmern bzw. 10 Teilnehmern aus demselben Unternehmen ermäßigt sich die Gebühr auf 176,12 EUR bzw. 160,65 EUR inkl. MwSt. pro Person.

Zielgruppen

Finanz- und Lohnbuchhalter

Referenten