Anschaffungsnahe Herstellungskosten nach § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG - Online

Seminar Nr. 22144

Seminar merken

Der BFH hat mit seiner Rechtsprechung im Jahr 2016 die Anwendungsregeln verschärft. Wir informieren Sie über den aktuellen Stand und die Übergangsregelung der Finanzverwaltung.

Stand: Januar 2018

Das Seminar erläutert den Anwendungsbereich zu den anschaffungsnahen Herstellungskosten. Was hat sich geändert und welche Übergangsregelung ist zu beachten?

Seminarinhalte

Aufwendungen für Instandhaltung und Modernisierung innerhalb von drei Jahren nach der Anschaffung gehören zu den anschaffungsnahen Herstellungskosten, wenn Sie 15 % der AK des Gebäudes übersteigen.

  • Was genau gehört dazu?
  • Gilt das auch für Schönheitsreparaturen?

Die Berechnung erfolgt nach neuer Auffassung des BFH gebäudeteilbezogen. Was genau ist darunter zu verstehen? Für Gebäude bei denen der Kaufvertrag vor dem 01.01.2017 abgeschlossen wurde gilt auf Antrag noch die alte Rechtslage.

Dauer: 11 Minuten


Zielgruppen

  • Bilanzbuchhalter
  • Fachassistent Lohn und Gehalt
  • Fachassistent Rechnungswesen und Controlling
  • Finanz- und Lohnbuchhalter
  • Steuerberater
  • Steuerfachangestellte
  • Steuerfachwirte

Themengebiete

  • Bilanzsteuerrecht
  • Buchhaltung und Bilanzierung
  • Einkommensteuer
  • Finanzbuchhaltung
  • Rechnungswesen

Preis

10,45 (inkl. USt)

(0,95 €/Minute) Wir garantieren den Abruf für 12 Monate nach Bestellung. Sie können das Online-Seminar unbegrenzt ansehen. Zusätzlich zum Online-Seminar erhalten Sie die entsprechende pdf-Dokumentation.

Buchen

Rabatte

  • 5% ab 2 Teilnehmer
  • 10% ab 5 Teilnehmer
  • 15% ab 10 Teilnehmer

Rabatt (gilt bei gleicher Rechnungsanschrift).

Referenten

Zugehörige Dateien

Zurück