Zeitpunkt der Zuordnungsentscheidung bei gemischt genutzten Gegenständen

Umsatzsteuer

Die sofort bei Leistungsbezug zu treffende Zuordnungsentscheidung ist spätestens in der "zeitnah" erstellten Umsatzsteuer - Jahreserklärung für das Jahr des Leistungsbezugs nach außen zu dokumentieren. Die Dokumentation der Zuordnungsentscheidung muss allerdings bis spätestens zum 31. Mai des Folgejahres erfolgen.

Ist ein Gegenstand sowohl für unternehmerische Zwecke als auch für nichtunternehmerische Zwecke vorgesehen (gemischte Nutzung), kann der Steuerpflichtige (Unternehmer) den Gegenstand          

  • insgesamt seinem Unternehmen zuordnen,
  • ihn in vollem Umfang in seinem Privatvermögen belassen oder 
  • ihn im Umfang der tatsächlichen unternehmerischen Verwendung seinem Unternehmensvermögen zuordnen (Zuordnungswahlrecht). 

Die sofort bei Leistungsbezug zu treffende Zuordnungsentscheidung ist spätestens in der "zeitnah" erstellten Umsatzsteuer - Jahreserklärung für das Jahr des Leistungsbezugs nach außen zu dokumentieren.  Auch wenn für die Umsatzsteuerjahreserklärung eine Fristverlängerung über den 31. Mai des Folgejahres hinaus gewährt wurde, muss die Dokumentation der Zuordnungsentscheidung bis spätestens zum 31. Mai des Folgejahres erfolgen. 

Das Urteil betrifft einen sog. Seeling-Fall. Das Seeling-Modell wurde zum 01.01.2011 durch § 15 Abs. 1b UStG abgeschafft. Gleichwohl ist diese BFH-Entscheidung auch nach der Abschaffung des Seeling-Modells von großer Bedeutung. Ein Vorsteuerabzug ist nach § 15 Abs. 1b UStG ab dem 01.01.2011 zwar nur noch hinsichtlich des unternehmerisch genutzten Teils des Grundstücks/Gebäudes möglich. Allerdings hängt die Vorsteuerberichtigung im Fall einer späteren Nutzungsänderung davon ab, ob das Grundstück/Gebäude dem Unternehmensvermögen zugeordnet wurde oder nicht. Daher ist auch hier die 100 %ige Zuordnung des Grundstücks/Gebäudes zum Unternehmensvermögen dem Finanzamt bis zum 31. Mai des Folgejahres anzuzeigen.

Fundstelle: BFH-Urteile vom 07.07.2011, V R 42/09, DStR 2011 S. 1949

zur Übersicht