Was ist Mediation? Zukunftspotenzial für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Kanzleimanagement

Mediation (Lateinisch = Vermittlung) ist die Regelung eines Konfliktes durch die Konfliktparteien selbst, vermittelt durch einen neutralen Dritten, den Mediator.

Ziel ist es, dass für alle Teilnehmer eine ausgewogene und befriedigende Lösung des Konfliktes gefunden wird, die für die Konfliktparteien ein Win-Win Ergebnis ist. Dieses Ergebnis soll eine dauerhafte verbindliche Vereinbarung zwischen den Parteien sein.

Sinnvoll ist die Mediation, wenn die Parteien nicht mehr aus eigener Kraft in der Lage sind, eine Lösung für ihre Konflikte zu finden. Hierfür müssen von beiden Seiten die Bereitschaft und das Anstreben einer einvernehmlichen Lösung vorliegen. 

Mediation ist ein interessanter Bereich, der leider noch zu wenig genutzt wird, aber immer mehr an Bedeutung gewinnt. Dazu trägt auch das erste deutsche Mediationsgesetz bei, das am 26.07.2012 in Kraft getreten ist. 

Für Wirtschaftspraktiker, insbes. Stb, WP/vBP führt die Mediation als neues Dienstleistungsprofil in aller Regel zu einer höheren Mandantenzufriedenheit und Kundenbindung und gleichzeitig zu einer neuen Qualität der eigenen Arbeit. 

Vorschläge für den sachgerechten Umgang mit Konflikten wie bei einer Mediation erhalten Sie in unserem Seminar Verhandlungs- und Konfliktmanagement für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

zur Übersicht