Was halten Sie eigentlich von der Frauenquote?

Früher war die Welt noch in Ordnung (?). Der Mann verdiente das Geld, ernährte die Familie und verteidigte das Land. Für den Rest waren die Frauen zuständig.

Tja und nun? Alle wollen (müssen) Geld verdienen, alle wollen (müssen) Kinder betreuen, Elternzeit nehmen, Work-Life-Balance „schaukeln“ und auch das Land verteidigen.

Es gibt Frauen-Saunatage, Frauentaxis, Frauenparkplätze und nun auch noch die Frauenquote. Muss das sein?

Naja, die Idee mit den Frauenparkplätzen war, sexuelle Übergriffe zu verhindern, ähnlich bei den Frauentaxis und in der Sauna unter sich...! Das haben auch die Männer manchmal gern.

Und wofür ist die Frauenquote gut?

Also klar, eine freiwillige, marktgesteuerte, sich aus Angebot und Nachfrage ergebende Gleichberechtigung wäre besser, klasse, super. Aber die Spielregeln werden seit Jahrzehnten von Männern gemacht. Und nur, wer nach diesen Regeln spielt, kommt nach oben.

Natürlich sollte die Quote im Aufsichtsrat eigentlich als letztes kommen, viel wichtiger wäre eine Gleichstellung auf Führungsebene, Abteilungsleiterposition oder bei den Teamleitern. Nun versucht es die Politik halt von oben nach unten, mal schauen, ob es gelingt!

Ein Versuch ist es wert, oder?

zur Übersicht