Verlängerung der Nichtbeanstandungsregelung bis 30.06.2015 - Übergang der Steuerschuldnerschaft bei der Lieferung von Metallen

Mit BMF-Schreiben vom 05.12.2014 wurde die Übergangsregelung für die Lieferung von edlen und unedlen Metallen bis zum 30.06.2015 verlängert.

Bei Lieferungen von Edelmetallen (mit Ausnahme der Lieferungen von Gold, soweit sie bereits vor dem 01.10.2014 unter § 13b Abs. 2 Nr. 9 UStG fielen), unedlen Metallen, Selen und Cermets, die nach dem 30.09.2014 und vor dem 01.07.2015 ausgeführt werden, ist es beim leistenden Unternehmer und beim Leistungsempfänger nicht zu beanstanden, wenn die Vertragspartner einvernehmlich noch von der Steuerschuldnerschaft des leistenden Unternehmers nach § 13a Abs. 1 Nr. 1 UStG ausgegangen sind. Voraussetzung hierfür ist, dass der Umsatz vom leistenden Unternehmer in zutreffender Höhe versteuert wird.

Fundstelle
BMF-Schreiben vom 05.12.2014 IV D 3 - S 7279/14/10002

zur Übersicht