Steuerermäßigung bei Aufwendungen für Schornsteinfegerleistungen

Einkommensteuer

Für Schornsteinfegerleistungen können in allen noch offenen Steuerfällen Steuerermäßigungen gem. § 35a EStG in Anspruch genommen werden. Die entgegenstehenden Regelungen des Anwendungsschreibens zu § 35a EStG (BMF-Schreiben vom 10.01.2014) sind nicht mehr anzuwenden.

Der BFH hat in seiner Entscheidung vom 06.11.2014 zu Handwerkerleistungen gem. § 35a EStG kürzlich Stellung genommen.

In dieser Entscheidung hat der BFH klargestellt, dass die Überprüfung der Funktionsfähigkeit einer Anlage durch einen Handwerker, die Beseitigung eines bereits eingetretenen Schadens einer Anlage sowie vorbeugende Maßnahmen zur Schadensabwehr als Handwerkerleistungen i.S.d. § 35a EStG gelten.

Diese neue BFH-Rechtsprechung setzt die Finanzverwaltung nun um und führt weiter aus, dass die Inanspruchnahme einer Steuerermäßigung für Aufwendungen für Mess- oder Überprüfarbeiten einschließlich der Feuerstättenschau, für Aufwendungen für Reinigungs- und Kehrarbeiten sowie für sonstige Handwerkerleistungen, die von Schornsteinfegern durchgeführt werden, gilt.

Hinweis
Die entgegenstehenden Regelungen des Anwendungsschreibens zu § 35a EStG (BMF-Schreiben vom 10.01.2014) sind nicht mehr anzuwenden.

Fundstelle
BFH-Urteil vom 06.11.2014 VI R 1/13, BMF-Schreiben vom 10.11.2015 IV C 4 - S 2296-b/07/0003:007

zur Übersicht