Steuerbescheide in NRW nennen dem Steuerpflichtigen ab März 2014 die Steuerbelastung in Prozent

Die echte Steuerbelastung in Prozent des Bruttoeinkommens soll bei den Bürgern für mehr Transparenz sorgen.

Die meisten Steuerpflichtigen gehen von viel zu hohen Belastungen aus, so die Meinung der Finanzverwaltung.

Zur Schaffung einer bürgerfreundlichen Finanzverwaltung sind folgende Maßnahmen geplant: 

  1. Mitteilung im ESt-Bescheid für 2013 wieviel Prozent vom Bruttoeinkommen einbehalten wurden.
  2. Information über die Höhe der anerkannten Abzüge vom Bruttoeinkommen.
  3. Fristverlängerung von 2 Monaten für Steuerbürger, die ihre Erklärung auf elektronischem Weg mit Registrierung bei den Finanzämtern einreichen.
zur Übersicht