Partnerschafts-GmbB

Sonstiges

Durch ein entsprechendes Gesetz wurde neben die „normale“ Partnerschaft in § 8 Abs. 4 PartGG nunmehr die Möglichkeit geschaffen, eine PartG mit beschränkter Berufshaftung zu vereinbaren.

Was man (RA/WP/StB) unbedingt wissen sollte:

1. Die haftungsbeschränkte Partnerschaft muss den Zusatz „mit beschränkter Berufshaftung“ nach außen dokumentieren, § 7 Abs. 5 PartGG, z.B.:

  • Steuerberater Meier PartG mit beschränkter Berufshaftung.
  • Rechtsanwälte Steuerberater Müller Part mbB.

Die Abkürzung „mbH“ ist nicht zulässig. Eine Eintragung der Haftungsbeschränkung ins Partnerschaftsregister ist anzuraten, obgleich nicht zwingend vorgeschrieben, § 8 Abs. 4 Satz 3 PartGG.

2. Zwingende Voraussetzung ist der Abschluss einer „erhöhten“ Berufshaftpflichtversicherung.

Hier ist Vorsicht geboten! Die jeweiligen Regelungen enthält das jeweilige Berufsrecht der RA/WP/StB:

  • WP/vBP/StB: 1 Mio. EUR mit Besonderheiten bei mehreren Partnern.
  • RAe: 2,5 Mio. EUR mit Besonderheiten bei mehreren Partnern.

Aufgrund der vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten der Berufe kann hier nur im Einzelfall eine genaue Summe genannt werden. Bei interprofessionellen Partnerschaften ist der Grundsatz der Geltung des strengsten Berufsrechts zu beachten.

3. Nur für berufliche Fehler ist die Haftung auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Schulden, aus z.B. Miet- und Arbeitsverträgen, unterliegen weiterhin der gesamtschuldnerischen Haftung.

4. Für die PartG besteht grundsätzlich keine Gewerbesteuerpflicht und keine Bilanzierungspflicht (siehe: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur PartGmbH, Stand 26.07.2013, www.wpk.de/service/partgmbb.asp.)

5. Bei sog. Dauermandanten sollte die Einholung der Zustimmung der Mandanten vorgenommen werden.

Weitere Hinweise zur Umstrukturierung/Umwandlung von bestehenden „Sozietäten/StB-Gesellschaften“ in eine PartGmbB finden Sie in unserer Arbeitsunterlage H.a.a.S. III/2013 bzw. tragen wir Ihnen in dieser Quartalsveranstaltung vor.

Fundstelle:
Gesetz zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung vom 18.07.2013, BGBl 2013 I S. 2386

zur Übersicht