Neuer Basiszins für das vereinfachte Ertragswertverfahren nach § 203 Abs. 2 BewG

Bewertungsgesetz und Erbschaftsteuer

Das Bundesministerium der Finanzen gab in seinem Schreiben vom 04.01.2016 den Basiszins bekannt, aus dem sich der Kapitalisierungsfaktor für das vereinfachte Ertragswertverfahren nach § 203 Abs. 2 BewG errechnet. Er beträgt 1,10 % und gilt für Bewertungsstichtage ab 01.01.2016.

Für das vereinfachte Ertragswertverfahren ist ein Kapitalisierungszinssatz notwendig, der sich aus einem Basiszins und einem Zuschlag von 4,5 % zusammensetzt. Nach § 203 Abs. 2 BewG ist der Basiszins aus der langfristig erzielbaren Rendite öffentlicher Anleihen abzuleiten. Dabei ist auf den Zinssatz abzustellen, den die Deutsche Bundesbank anhand der Zinsstrukturdaten jeweils auf den ersten Börsentag des Jahres errechnet. Das Bundesministerium der Finanzen veröffentlicht den maßgebenden Zinssatz jährlich im Bundessteuerblatt.

In seinem Schreiben vom 04.01.2016 gab das BMF den Basiszins für Bewertungsstichtage ab 01.01.2016 bekannt. Er beträgt 1,10 %.     

Fundstelle
BMF-Schreiben vom 04.01.2016 IV C 7 - S 3102/07/10001

zur Übersicht