Neue Abzinsungsregeln für Pensionsrückstellungen beachten

Unternehmen müssen in ihren Jahresabschlüssen für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2015 enden, neue Abzinsungsregeln für Pensionsrückstellungen beachten.

Bei der Abzinsung der Pensionsrückstellungen ist ein durchschnittlicher Marktzinssatz der vergangenen 10 statt bisher 7 Jahre anzuwenden. Für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2014 beginnen und vor dem 01.01.2016 enden, besteht ein Wahlrecht, die neuen Abzinsungsregeln anzuwenden.

Um dieses und viele weitere spannende Themen geht es in unserem Seminar "Rechnungswesen Aktuell II/2016".

Aktuelle Themen werden an praxisnahen Beispielen erläutert. Unter anderem werden Ihnen die Neuregelungen zur Kapitalflussrechnung anhand eines Beispiels oder die Ableitung einer Liquiditätsplanung an einem kleinen Beispiel erklärt.

Weiterhin informieren wir Sie über:

  1. Kaufpreisaufteilung bei Gebäuden und Grund und Boden
  2. Sonder- und Ergänzungsbilanzen in Zeiten der E-Bilanz
  3. Kleinstkapitalgesellschaften und BilRUG
  4. Befreiung von der Aufstellungspflicht nach § 264 Abs. 3 HGB
  5. Latente Steuern nach § 285 Nr. 30 HGB
  6. Anschaffungspreisminderungen
  7. Änderungen der Anhangsangaben bei mittelgroßen Gesellschaften
zur Übersicht