Mietrecht: „airbnb“ Vermietung rechtfertigt fristlose Kündigung

Der vermietende Eigentümer hat ein Recht zur fristlosen Kündigung, wenn sein Mieter trotz Abmahnung die Wohnung über das Portal „airbnb“ anbietet.

Über dieses Portal sind kurzfristige Vermietungen privater Wohnungen an Touristen möglich. Wer das jedoch ohne vorherige Zustimmung des Vermieters tut, begeht einen schwerwiegenden Pflichtverstoß, aufgrund dessen es dem Vermieter nicht mehr zuzumuten ist, den Mietvertrag weiterzuführen.

Fundstelle
LG Berlin, Beschluss vom 03.02.2015 67 T 29/15 

zur Übersicht