Kürzung Verpflegungsmehraufwand sowie Arbeitnehmersammelbeförderung

Lohn und Personal

Gelten Knabbereien unterwegs als Mahlzeiten und bleibt die Sammelbeförderung steuerfrei?

Auf Veranlassung mehrerer Arbeitgeberverbände hat das BMF zu 2 Fragen Stellung genommen und folgende Aussagen zum aktuell geltenden Reisekostenrecht bestätigt:

1. Knabbereien im Flugzeug, Schiff oder Zug erfüllen nicht die Kriterien einer Mahlzeit und führen damit nicht zu einer Kürzung der Verpflegungspauschale. Mahlzeiten im steuerrechtlichen Sinn sind alle der Ernährung dienenden Lebensmittel. Bei Vor- und Nachspeisen sowie Imbissen und Snacks handelt es sich zwar um Mahlzeiten, allerdings führen diese nur zu einer Kürzung der Verpflegungspauschalen, wenn es sich tatsächlich um ein Frühstück, Mittag- oder Abendessen handelt.

Chips, Salzgebäck, Schokowaffeln, Müsli, Kuchen oder ähnliche Knabbereien gelten nicht als Mahlzeit, welche bis zu einem Betrag i.H.v. 60 EUR brutto inkl. Getränke steuerfrei ist. Eine Kürzung der Verpflegungspauschale scheidet folglich aus.

2. Die Sammelbeförderung von Arbeitnehmern mit ständig wechselnden Tätigkeitsstätten ist weiterhin steuerfrei möglich.  

Fundstelle
BMF-Schreiben vom 19.05.2015 IV C 5 - S 2353/15/10002

zur Übersicht