Künstlersozialabgabe

Art der Nachricht

Mit der Künstlersozialabgabe haben Sie nichts zu tun? Das glauben Sie! Fast jedes Unternehmen muss diese Abgabe bezahlen. Das böse Erwachen kommt oft erst bei der Betriebsprüfung.

Fast jedes Unternehmen, das selbstständige Dienstleister fürs Marketing beauftragt, ist bei der Künstlersozialkasse (KSK) abgabepflichtig. Die meisten wissen das aber nicht – bis eine Sozialversicherungsprüfung kommt.

Die Künstlersozialkasse ist eine Einrichtung der gesetzlichen Sozialversicherung für selbstständige Künstler und Publizisten. Die Künstlersozialabgabe ist für alle Unternehmen Pflicht, die selbstständige Künstler oder Publizisten beauftragen. Dazu gehören nicht nur typische Verwerter wie Buchverlage, Presseverlage, Bilderdienste oder Werbe- und PR-Agenturen, sondern auch alle Unternehmen, die Werbung oder Öffentlichkeitsarbeit für ihr eigenes Unternehmen betreiben, sofern sie Aufträge an selbstständige Künstler oder Publizisten erteilen – und zwar "nicht nur gelegentlich". "Nicht nur gelegentlich" heißt: Liegt die Gesamtsumme aller Honorare an Kreative im Jahr über 450 EUR, wird die Künstlersozialabgabe fällig. Damit genügt schon ein großer Auftrag und die Abgabe wird fällig.

Beispiele für abgabepflichtige Aufträge sind z. B.

  • Ein Werbegrafiker erstellt Ihre Unternehmensbroschüre, ein Logo oder Visitenkarten.
  • Ein Webdesigner erstellt Ihre Internetseite
  • Eine freie Journalistin schreibt Pressemitteilungen für Ihr Unternehmen.

Zahlen müssen Sie die Künstlersozialabgabe unabhängig davon, ob der Künstler in der KSK versichert ist und wo er lebt, also auch für Künstler aus dem Ausland. Beauftragen Sie eine Einzelfirma oder z. B. eine GbR wird die Abgabe fällig, bei Beauftragung von juristischen Personen, z. B. einer GmbH nicht.

Für das Jahr 2019 liegt der Satz bei 4,2 % des Nettohonorars.

Der Betrag für das jeweilige Kalenderjahr muss bis zum 31.03. des Folgejahres an die Künstlersozialkasse gemeldet werden.

Fundstelle
https://www.impulse.de/recht-steuern/rechtsratgeber/kuenstlersozialabgabe/7308240.html

zur Übersicht