Kirchensteuer: Ausnahmen vom Abzugsverfahren für Kapitalgesellschaften

Grundsätzlich muss jede GmbH die Kirchensteuerabzugsmerkmale ihrer Gesellschafter

einmal pro Jahr - in der Zeit vom 01.09. bis 31.10.2014 - beim Bundeszentralamt für Steuern

abrufen - erstmalig in 2014!

 

Das gilt allerdings nicht, wenn  

  • aufgrund des Gesellschaftsvertrages eine Ausschüttung in den ersten Jahren ausgeschlossen ist,
  • eine GmbH als Komplementär-GmbH einer GmbH & Co. KG keine Gewinne ausschüttet,
  • nur Kapitalgesellschaften Gesellschafter sind.
zur Übersicht