Ist mit der 1%-Regelung auch die Nutzung im Rahmen anderer Tätigkeiten abgegolten?

Einkommensteuer

Wird einer/m Arbeitnehmer/in ein Dienstwagen auch zur privaten Nutzung überlassen ist diese Nutzungsmöglichkeit mit der 1%-Regelung abgegolten.

Wird einer/m Arbeitnehmer/in ein Dienstwagen auch zur privaten Nutzung überlassen und kann das Fahrzeug auch im Rahmen einer anderen Einkunftsart genutzt werden, ist diese Nutzungsmöglichkeit mit der 1%-Regelung abgegolten (R 9.1 Abs. 9 Nr. 1 Satz 8 LStR)

Anders bei Unternehmern: Nutzen diese ein betriebliches Fahrzeug auch im Rahmen anderer Einkunftsarten ist dafür eine weitere Entnahme anzusetzen. Die darauf entfallenden Aufwendungen sind nicht mit der 1 % Regelung abgegolten. Aus Vereinfachungsgründen kann die Entnahme mit 0,001 % des Listenpreises je gefahrenen Kilometer angesetzt werden. (BMF.Schreiben vom 18.11.2009).

Und ganz aktuell: Aufwendungen für Familienheimfahrten des Arbeitnehmers mit einem vom Arbeitgeber überlassenen Dienstwagen berechtigen nach § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 Satz 6 EStG nicht zum Werbungskostenabzug. Auch dann nicht, wenn für die private Nutzung die 1 % Regelung angesetzt wird.
BFH vom 28.2.2013 VI R 33/11, veröffentlicht am 12.6.2013 auf www.Bundesfinanzhof.de.

zur Übersicht