Innergemeinschaftliche Lieferung

Umsatzsteuer

2 Dinge, die Sie nicht vergessen dürfen

Anders als bei (steuerpflichtigen) inländischen Lieferungen, müssen Sie bei steuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferungen unter anderem auf 2 wesentliche Dinge achten:

  1. Der Empfänger der Lieferung muss ein Unternehmer sein. Prüfen Sie die Unternehmereigenschaft  - stets aktuell - mit Hilfe der Umsatzsteueridentifikationsnummer. Am besten gleich online mit Hilfe dieses Links: http://evatr.bff-online.de/eVatR/
  2. Denken Sie unbedingt an die "Gelangensbestätigung".

Gelangensbestätigung? Sie wissen nicht bzw. nicht genau was das ist? Sie sind unsicher im Umgang mit grenzüberschreitenden Lieferungen? Dann ist unser Seminar "Umsatzsteuer Spezial: Grenzüberschreitende Lieferungen auf dem Prüfstand" für Sie interessant.

zur Übersicht