Gute Nachricht: Kindergeld auch für verheiratete Kinder

Einkommensteuer

Der BFH hält eine Unterhaltsverpflichtung ab dem Jahr 2012 hingegen nicht mehr für erforderlich. Dies bedeutet, dass Eltern - unter den übrigen Voraussetzungen - auch für verheiratete Kinder einen Anspruch auf Kindergeld haben.

Eltern haben grundsätzlich auch für verheiratete Kinder einen Anspruch auf Kindergeld. Entgegen der Auffassung von Familienkassen und Finanzverwaltung hat der BFH aktuell entschieden, dass der Kindergeldanspruch bzw. der Anspruch auf einen Kinderfreibetrag für ein volljähriges Kind nicht mit dessen Eheschließung erlischt.

Da durch eine Heirat die Unterhaltsverpflichtung von den Eltern auf den Ehegatten übergeht, stand dies nach der derzeitigen Verwaltungsmeinung dem Anspruch auf Kindergeld entgegen. Nur wenn der Ehegatte keine oder nur geringe Einkünfte erzielte und seiner Unterhaltsverpflichtung nicht nachkommen konnte, wurde Kindergeld gezahlt oder ein Kinderfreibetrag gewährt (sog. Mangelfall).

Der BFH hält eine Unterhaltsverpflichtung ab dem Jahr 2012 hingegen nicht mehr für erforderlich. Dies bedeutet, dass Eltern - unter den übrigen Voraussetzungen - auch für verheiratete Kinder einen Anspruch auf Kindergeld haben.

Fundstelle:
BFH vom 17.10.2013 - III R 22/13

zur Übersicht