Erinnerungen an Hayo Thyen von Gottfried Jestädt

Haas - Steuernachrichten

Abschiede sind selten leicht. Ganz besonders, wenn Pioniere gehen. Ein weiterer großartiger Mann hat 2019 diese Erde verlassen. Hayo Thyen war Inhaber des Lehrgangswerk Haas und dürfte einigen Kunden noch gut im Gedächtnis geblieben sein. Wir sind mit unseren Gedanken bei den Hinterbliebenen und wünschen ihnen viel Kraft. In stillem Gedenken an Hayo Thyen.

Die meisten von Ihnen werden sich erinnern, dass zu Beginn des Vollzeitkurses beim Lehrgangswerk HaaS ein Stapel von ca. 80 Lehrheften auf dem Tisch stand. Dies war das geballte Wissen aus dem Fernlehrgang.

Nun hatte ich, Gottfried Jestädt, zu meiner Vorbereitung auf die Beraterprüfung die Hefte des Fernlehrgangs schon vorab bezogen und diese selbstverständlich zum Kurs mitgebracht. Da waren sie nun, 160 Lehrhefte geballtes Wissen.

Also nahm ich den aus meiner Sicht überzähligen Stapel Fernlehrgangshefte und brachte ihn ins Sekretariat, damals zu Frau Pösse, und legt die Hefte mit den Worten auf den Tisch:
"Ich möchte Ihnen das 'Papier' zurückgeben, denn ich habe die Lehrhefte aus dem Fernkurs schon und brauche sie nicht doppelt." Herr Thyen, dessen Zimmer direkt nebenan war, hatte dies gehört und der 2-Meter-Mann stand dann plötzlich in der Bürotür. Seine Worte hallten wie folgt durch den Raum: „Haben Sie eben 'Papier' gesagt? Das ist das geballte Wissen für die Steuerberaterprüfung. Natürlich aktualisiert und auf dem neuesten Stand. Seien Sie froh, dass wir Ihnen das gratis dazu geben. Und nun nehmen Sie den Stapel und verschwinden Sie.“

So haben wir uns kennengelernt. Fortan war ich bei jeder zweiten Frage im Saal im Unterricht von Herrn Thyen dran.

Am Ende ist – wie Sie alle wissen – alles gut gegangen. Herr Thyen hat mich dann später gefragt, ob ich nicht Lehrer beim Lehrgangswerk Haas werden möchte und so nahmen die Dinge ihren Lauf.

Ich werde immer an ihn denken! Möge er in Frieden ruhen.

zur Übersicht