EIN SEMINARBERICHT DER ANDEREN ART

Haas - Über uns

Hallo, mein Name ist Anja und ich arbeite seit Juli 2017 bei der H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag im Marketing. Um einen besseren Einblick in die Welt unserer Produkte erhaschen zu können, durfte ich an einem Seminar in Hannover live teilnehmen.

Meine Erwartung: Staubige Teppiche, alte Stühle, veraltete Technik und ein langweiliger Vortrag sind nur einige Beispiele für mein Bild der Steuerwelt. Mit diesen Gedanken gewappnet ging es für mich also zum ersten HaaS Seminar in Hannover und dort wurde ich positiv überrascht.

Mein erstes HaaS Seminar war interessant, lehrreich und ganz anders als erwartet.

Wenn man den Begriff Steuerberater hört, denkt man an Tweed Jackett, unauffällige Schuhe und einen kahlen Kopf. Wie schön zu sehen, dass diese Annahme völlig daneben ist. Der „Neuzeit-Steuerberater“ ist adrett und dennoch modern, vielleicht sogar ein bisschen hip. Den kahlen Kopf gab es maximal bei den älteren Semestern und da nicht mal in voller Blüte.

Als kreativer Mensch, mit einer Ausbildung fernab vom Seminar-Inhalt, habe ich mich durchaus wohl gefühlt und bin nicht einmal als themenfremde aufgefallen, solange ich jegliche Diskussionen mit meinem Charme umschiffen konnte.

Pünktlich um 9.00 Uhr startete Herr Pietsch mit seinem Vortrag und somit mit dem Vormittagsteil des Seminars. Obwohl der Referent sehr schnell gesprochen hat und dadurch einige Silben und sogar ganze Worte weg genuschelt wurden, war sein Vortrag nicht langweilig. Dabei gilt es zu beachten, dass ich ja nur Bahnhof verstanden habe und mich die reine Art und Weise des Vortrags mitgenommen hat. Durch Beispiele fernab des Skripts wurde der Teilnehmer um Aufmerksamkeit gebeten. Wer nämlich denkt bei HaaS lernt man durch pure Osmose, der irrt gewaltig. Der straffe Zeitplan, die Vielzahl an Fällen und die Komplexität der Themen helfen den Steuerberatern in der täglichen Arbeitswelt. Dafür muss man allerdings aufmerksam sein, mitdenken und vor allem mitarbeiten! Kurz um, der Teilnehmer bekommt für sein Geld von HaaS richtig was geboten!

Sogar in den Pausen blieb kein Wunsch unerfüllt. Neben reichlich Kaffee, Tee und Softgetränken verkosteten wir leckere Schnittchen, Obstsalat aus mini Becherchen und sogar schmackhafte Wraps. Für die figurbewussten natürlich im Hähnchengewand und sogar in vegetarischer Form. Lediglich der Allergiker musste sich an der ein oder anderen Stelle durchfragen. Beim gemeinsamen Mittagessen und den abschließenden Keksen zum Nachmittag wurde der kulinarische Teil des Tages komplett befriedigt.

Frisch gestärkt ging es dann in den Vortrag von Herrn Reiter, somit den letzten 2,5 Stunden des Nachmittags. Durch geschickte Markierungen in der PP und eigenen Zeichnungen klebte der Teilnehmer mit den Augen an der Wand und den Ohren an den Lippen. Die deutliche Aussprache und der gut strukturierte Vortrag hielt die Teilnehmer auf trapp und mich wach. Gezielte Fragen in den Saal lockerten die Stimmung auf und brachten alle zum Interagieren mit dem Vortragenden. Pünktlich um 16.30 Uhr wurde der letzte Fall besprochen und man verabschiedete sich auch hier mit einem enthusiastischen Klopfer auf den Tisch.

Mein Fazit: Hätte ich Ahnung von der Materie gehabt, wäre dieses Seminar ein absolutes Muss für mich. Im Gespräch mit Teilnehmern wurde mir klar, dass unsere Referenten Großartiges leisten und Wissen praktisch, sowie anschaulich vermitteln können. Wer sich einen Tag lang kostenpflichtig berieseln lassen möchte ist bei HaaS definitiv an der falschen Adresse. Wer allerdings einen wirklichen Mehrwert erleben will und dabei mit charmanten Referenten in den Austauschen gehen möchte, ist bei HaaS genau richtig.

Eindrücke in Bildform

zur Übersicht