Darlehen an Kinder und Abgeltungsteuer

Nach dem Gesetzeswortlaut ist die pauschale Abgeltungsteuer ausgeschlossen, wenn Gläubiger und Schuldner der Kapitalerträge „einander nahe stehende Personen“ sind.

Mit einem aktuellen Urteil hat der BFH die Gesetzesregelung aus verfassungsrechtlichen Gründen eng ausgelegt und die Anwendung der pauschalen Abgeltungsteuer bejaht, wenn der Kredit zu ähnlichen Konditionen vergeben wird, wie es unter „fremden Dritten“ üblich ist.

Beispiele 

  • Elterndarlehen an Kinder zum Immobilienerwerb,
  • Ehegattendarlehen,
  • Kaufpreisstundung unter Familienangehörigen,
  • Darlehen an Kapitalgesellschaft, an der Familienangehörige beteiligt sind (VIII R 31/11).

Fundstelle
BFH-Urteil vom 29.04.2014 VIII R 9/13, 44/13 und 35/13

zur Übersicht