Blasentheorie und BAS

Gewerbesteuer

Zusammenhang der Blasentheorie und der Betriebsaufspaltung in einer umsatzsteuerlichen Organschaft.

1. Umsatzsteuer

Bei der USt bedeutet „Blasentheorie“, dass eine umsatzsteuerliche Organschaft (finanzielle Eingliederung: Abschn. 2.8 Abs. 5 Sätze 4 und 5 UStAE) auch gegeben sein kann, wenn in einer Beteiligungskette die die Stimmrechte vermittelnde Tochtergesellschaft nicht zum Organkreis gehört.

2. Betriebsaufspaltung (BAS)

Besitz-GbR -> V+V -> A-GmbH -> V+V -> B-GmbH

Eine Betriebsaufspaltung kann auch dann vorliegen, wenn das Besitzunternehmen eine zwischengeschaltete „A-GmbH“ beherrscht und auch die Betriebsgesellschaft „B-GmbH“ beherrscht. Ähnlich der Blasentheorie in der USt besteht dann zwischen Besitzunternehmen und Betriebsgesellschaft eine BAS.

Fundstelle: FG-Hamburg Urteil vom 05.02.2013 3 K 190/11; Revision anhängig BFH IV R 9/13, Steuer und Studium 2013,445
http://justiz.hamburg.de/contentblob/4030608/data/3-k-190-11.pdf

zur Übersicht