Besteuerung der „Mütterrente“ ab 2014

Seit dem 01.07.2014 bekommen Mütter und Väter für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, mehr Rente. Es handelt sich um einen Teil der Leibrente, der zu versteuern ist.

Bei der Mütterrente handelt es sich nicht um eine regelmäßige Rentenanpassung - sondern um eine außerordentliche Neufestsetzung. Diese Unterscheidung ist wichtig für die Besteuerung der Rente. Der Besteuerungsanteil der Mütterrente richtet sich nach dem für die bisherige Rente geltenden Besteuerungsanteil. Bei einem Renteneintritt z.B. im Jahr 2005 beträgt der Besteuerungsanteil der Mütterrente daher 50 %. Der bisherige Rentenfreibetrag ist um den verbleibenden steuerfreien Teil der Mütterrente zu erhöhen.

Empfänger der Mütterrente können sich also nicht nur über eine höhere Rente, sondern auch über eine günstige Besteuerung freuen.

zur Übersicht