Ausbildungskosten als Werbungskosten

Einkommensteuer

Werbungskosten für die Kosten einer Ausbildung können nur geltend gemacht werden, wenn schon eine erstmalige Berufsausbildung stattgefunden hat.

Es ist ausreichend, dass eine Ausbildung für eine bestimmte Berufstätigkeit stattgefunden hat. So z.B. bei einer Ausbildung zur Flugbegleiterin (Dauer 6 Monate).

Es ist nicht erforderlich, dass ein Berufsausbildungsverhältnis nach dem Berufsbildungsgesetz absolviert wurde - auch eine bestimmte Ausbildungsdauer ist nicht erforderlich.

Eine weitere Ausbildung - z.B. zur Flugzeugführerin - erfüllt dann die Voraussetzungen für den Werbungskosten- bzw. Betriebsausgabenabzug.

zur Übersicht