Arbeitsgruppe Vermittlungsausschuss findet Kompromiss

Sonstiges

Die Arbeitsgruppe Vermittlungsausschuss hat sich auf die Umsetzung einiger Themen bezüglich der Cash-GmbH, Rett-Blocker und Goldfinger geeinigt.

Wichtige Gesetzesänderungen sind über den Jahreswechsel nicht verabschiedet worden. Die Arbeitsgruppe Vermittlungsausschuss hat sich nunmehr auf die Umsetzung folgender Themen geeinigt (FAZ vom 04.06.2013):

1. Cash-GmbH

Die Einbringung von privatem Geldvermögen in ein Unternehmen, um auf diesem Weg die Erbschaftsteuer/Schenkungsteuer zu umgehen, soll gestoppt werden. Es bleibt abzuwarten, welche der vielen Möglichkeiten beschlossen wird:

  • Durchschnittsmodell
  • Ländermodell

2. Rett-Blocker

Die Konzernklausel im GrESt-Recht (§ 6a GrEStG) wird angepasst, um Steuerumgehungen zu vermeiden.

3. Goldfinger

Aus dem Erwerb von „wertvollen Wirtschaftsgütern“ des Umlaufvermögens resultieren bei Nichtbilanzierenden Verluste (in dem einen Jahr) und bei Weiterverkauf Gewinne (in dem anderen Jahr). Dies kann zur Steuergestaltung genutzt werden. Zukünftig soll es sich um ein Steuerstundungsmodell i.S.v. § 15b EStG handeln.

Am Mittwoch (05.06.2013) soll der Vermittlungsausschuss das Ergebnis beschließen. Bis Ende der Woche sollen dann Bundestag und Bundesrat zustimmen.

zur Übersicht