Alleinerziehende sollen stärker unterstützt werden

Einkommensteuer

Alleinerziehende sollen durch die Anhebung des Freibetrages steuerlich entlastet werden. Dies wurde bei einer Klausurtagung der Koalitionsspitzen beschlossen.

Hintergrund
Rund 20 % aller Familien in Deutschland bestehen mittlerweile aus einer alleinerziehenden Mutter oder einem alleinerziehenden Vater und deren Kindern. Diese besondere Lebenssituation soll nach dem Willen der Koalitionsspitzen berücksichtigt werden.

Entscheidungen
Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird nunmehr rückwirkend zum 01.01.2015 wie folgt angehoben:

  • Für das erste Kind: um 600 EUR von 1.308 EUR auf 1.908 EUR,
  • für jedes weitere Kind: zusätzlich jeweils um 240 EUR.

Auch wenn diese zusätzliche Entlastung für Alleinerziehende sehr zu begrüßen ist, beachten Sie für Ihre Mandanten weiterhin die beim BFH anhängigen Verfahren zu der Rechtsfrage, ob die Versagung des Splittingtarifs für Alleinerziehende verfassungswidrig ist (BFH III R 36/14).

Fundstelle
CDU/CSU und SPD online

zur Übersicht