Abendveranstaltung: Vermeidung der Haftung mit Privatvermögen bei Steuerberater-Beratungsfehlern

Haas - Über uns

Wie hoch ist das Haftungsrisiko bei einer mangelhaften Gestaltungsberatung? Welche Instrumente nutzen Sie zur Jahresabschlusserstellung um, im Falle eines Regresses eine Haftung mit dem Privatvermögen zu vermeiden? Diskutieren Sie mit und tauschen Sie sich aus!

Die beruflichen Haftungsrisiken des Steuerberaters sind enorm und können existenzielle Konsequenzen haben. Eine mangelhafte Gestaltungsberatung und eine hieraus folgende Aufdeckung von stillen Reserven kann selbst bei einem Steuerberater in einer Einzelkanzlei schnell eine Schadenersatzforderung des Mandanten nach sich ziehen, die deutlich über 1 Mio. EUR liegt. Dasselbe gilt, wenn das Vorliegen einer Betriebsaufspaltung vom Steuerberater über Jahre hinweg übersehen wird.

Nicht weniger bedrohlich ist die Jahresabschlusserstellung für eine GmbH in der Krise. Wird diese insolvent, ist eine Inan-spruchnahme durch den Insolvenzverwalter mit Blick auf die Entscheidung des BGH vom 26.1.2017, wonach den Steuerberater nunmehr doch eine insolvenzrechtliche Hinweispflicht trifft, fast vorprogrammiert. Der vom Insolvenzverwalter der GmbH behaup-tete Insolvenzverschleppungsschaden kann auch hier im Einzelfall schnell die Grenze von 1 Mio. EUR überschreiten.

Die wenigen Beispiele zeigen, dass sich jeder Steuerberater die Frage stellen muss, wie er diese Haftungsrisiken in den Griff bekommt. Der Idealfall ist natürlich, wenn er fehlerfrei arbeitet. Aber welcher Steuerberater wird bei der zunehmenden Komplexität des Steuerrechts und den vom BGH aufgestellten Pflichtenkatalog bei der Jahresabschlusserstellung ernsthaft von sich behaupten können, dass ihm bei der Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit kein Fehler unterlaufen wird, der ohne Haftungsfolgen bleibt. 

Aus diesem Grunde muss sich jeder Steuerberater Gedanken darüber machen, wie er im Falle eines Beratungsfehlers die Haftung mit seinem Privatvermögen bestmöglich vermeidet.

Bei einer Berufsausübung in einer Einzelkanzlei ist zunächst auf angemessenen Versicherungsschutz zu achten. Zudem muss zumindest mit den Mandanten, bei denen nicht ausgeschlossenen werden kann, dass diesen infolge eines Beratungsfehlers ein Schaden entstehen kann, der über die vereinbarte Versicherungssumme hinausgeht, die Haftung durch Vertrag beschränkt werden.

Eine gemeinsamen Berufsausübung mit anderen Steuerberatern sollte nicht in einer Sozietät erfolgen, sondern in einer Gesellschaftsform erfolgen, bei denen eine persönlichen Haftung der Steuerberater als Gesellschafter ausgeschlossen ist. In Betracht kommen hier die Steuerberatungs-GmbH, die GmbH & Co. KG oder die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung.


Preis: 24,99 EUR (nur über XING buchbar)


Termine: 

Mittwoch, 06.05.2020Berlin

Buchen

Donnerstag, 07.05.2020Hamburg

Buchen

Dienstag, 12.05.2020Hannover

Buchen

Mittwoch, 13.05.2020Bremen

Buchen

 

Programm:

Ab 17.30 UhrBegrüßungskaffee 
18.00 UhrBeginn der Veranstaltung 
18.00 Uhr bis 19.30 UhrReferat (ohne Getränke) 
19.30 Uhr bis 21.00 UhrDiskussionsrunde und gemütliches Beisammensein mit Snacks und Getränke 
21.00 UhrEnde der Veranstaltung 


Von 18.00 bis 21.00 Uhr haben Sie Zeit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und sich untereinander zu vernetzen. Die H.a.a.S. GmbH Seminare und Vortrag bietet Ihnen hierzu die perfekte Plattform und einen ungezwungenen Rahmen. Nutzen Sie die Gelegenheit und erörtern Sie gemeinsam in der Diskussionsrunde bei einem Glas Wein und einem Happen die Folgen der aktuellen Themen.

zur Übersicht