8 Dinge, wie Sie noch besser kommunizieren

Sonstiges

Ob beruflich oder privat: Kommunikation berührt jeden und überall. Aber wer kennt nicht die Situationen, in denen ein Gespräch ganz anders verlaufen ist, als erwartet?

  1. Gesprächsvorbereitung: Was soll das Gespräch bringen? Was ist das Ziel des Gesprächs? Welcher Gesprächstyp ist Ihr Mandant?
  2. Gehen Sie selbst immer mit einer positiven Einstellung in das Gespräch
  3. Achten Sie auf Ihre Gedanken, denn diese steuern Ihre Körpersprache!
  4. Sorgen Sie schnell für Klarheit beim Gesprächseinstieg: Was ist das gemeinsame Ziel des Gesprächs?
  5. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass jeder recht hat - aus seiner Sicht. Aber bleiben Sie dabei konsequent.
  6. Achten Sie stets darauf, dass es keinen Gewinner/Verlierer des Gesprächs gibt. Es geht um gemeinsame Lösungen. Jeder muss das Gesicht wahren und das Ziel trotzdem erreicht werden können.
  7. Auch wenn es viel zu gewinnen oder zu verlieren gibt: Bleiben Sie konstruktiv, wertschätzend und cool bei der Sache.
  8. Nach dem Gespräch: Reflektieren Sie! Was lief gut? Was kann noch besser werden?

Ob beruflich oder privat: Kommunikation berührt jeden und überall. Aber wer kennt nicht die Situationen, in denen ein Gespräch ganz anders verlaufen ist, als erwartet? Die Emotionen kochen hoch, das Gespräch eskaliert und außer einem Konflikt hat man nichts erreicht. Manchmal wundern wir uns, wie das denn passieren konnte.

Sich beklagen und jammern belastet die Gesprächsatmosphäre und kostet wertvolle Zeit. Was können Sie also selbst tun, damit Gespräche künftig effektiver verlaufen werden? 

In unserem Seminar lernen Sie, die Spielregeln der Kommunikation auf der Sachebene und zugleich die der Kommunikation auf der Beziehungsebene konsequent anzuwenden. Das einzige Wichtige eines Gesprächs ist es, die Lösung zu finden. Eine konsequente, lösungsorientierte Kommunikation setzt eine eigene positive Gedanken- und Gefühlsdisziplin voraus, die man beruflich und privat beherrschen sollte.

zur Übersicht