8 Dinge, die Sie bei der Betriebsaufspaltung unbedingt hinterfragen sollten

Sonstiges

Aufwendungen im Zusammenhang mit der Überlassung von Wirtschaftsgütern an Kapitalgesellschaften können unter das Teilabzugsverbot des § 3c Abs. 2 EStG fallen.

Diese Problematik ist insbesondere auch bei der Betriebsaufspaltung von großer Bedeutung. Behalten Sie deshalb folgende Dinge im Fokus:

  • Erfolgt die Überlassung von WG zu fremdüblichen Konditionen?
  • Erfolgt die Überlassung aus gesellschaftsrechtlichen Gründen teilentgeltlich oder gar unentgeltlich?
  • Laufende Aufwendungen können unter das Teilabzugsverbot fallen
  • Finanzierungskosten gehören zu den laufenden Aufwendungen
  • AfA und Erhaltungsaufwendungen sind nicht betroffen
  • Eine Darlehensforderung ist ein selbstständiges WG - neben der Beteiligung
  • Teilwertabschreibungen auf Darlehensforderungen sind Substanzverluste - und voll zu berücksichtigen
  • Achtung beim Wechsel des Veranlassungszusammenhangs

Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Seminar „Wissen auffrischen - Betriebsaufspaltung“ mit Gerhard Gunsenheimer.

 

zur Übersicht