5 Gründe für die Gründung einer GmbH & Co. KG die Sie kennen müssen…

Einkommensteuer

Die Wahl der „richtigen“ Gesellschaftsform ist in der Beratungspraxis eine weitreichende und oftmals schwierige Entscheidung, die jeweils auf die persönlichen Situation des Mandanten und dessen individuelle Zielsetzung abgestimmt sein muss. Für eine kompetente Beratung ist es daher wichtig die Vor- und Nachteile der verschiedenen Gesellschaftsformen zu kennen.

Insbesondere die folgenden 5 Gründe, die für die GmbH & Co. KG sprechen, sollten Sie parat haben:

1.   Haftungsbeschränkung
Die Haftung ist auf das Vermögen der (Komplementär-)GmbH und auf die Einlagen der Kommanditisten beschränkt. Eine Haftung der übrigen Gesellschafter mit ihrem Privatvermögen kann so ausgeschlossen werden.

2.   Flexible Gestaltung
Der Gesellschaftsvertrag kann flexibler gestaltet werden als bei einer GmbH, da das Handelsrecht mehr gestalterischen Freiraum lässt als das GmbH-Gesetz. Auch ansonsten sind die formalen Anforderungen im Vergleich zur GmbH grundsätzlich geringer. 

3.   Nachfolgeregelung
Eine sukzessive Nachfolge ist durch zeitlich gestreckte Übertragung von Gesellschaftsanteilen leichter möglich. Eine notarielle Beurkundung ist nicht erforderlich. Die Nachfolgegeneration kann schrittweise an die Übernahme des Unternehmens herangeführt werden. Besonders werthaltiges Vermögen kann dabei steuerneutral zurückbehaltenen werden. 

4.   Geschäftsführung
Die Geschäftsführerstellung ist, im Gegensatz zur KG oder OHG, nicht an die Gesellschafterstellung gebunden. Als Geschäftsführer der Komplementär-GmbH können auch gesellschaftsfremde Personen eingestellt werden. Die Geschäftsführung kann daher auch auf „risikoscheue“ aber fachlich besonders geeignete Personen übertragen werden. 

5.   Steuerliche Gestaltung
Steuerlich bestehen bei der GmbH & Co. KG verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. die steuerneutrale Übertragung von Vermögen zwischen Gesellschaft und Gesellschaftern. Daneben kann auch die Gewerbesteuer-Anrechnung nach § 35 EStG vorteilhaft sein.

Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Seminar "Besteuerung der Personengesellschaft - Wissen auffrischen" mit Herrn Robert Halves.

zur Übersicht